Konzerte

 2016Adonia

Durch Konzerte mit Künstlern, die ihren Glauben als Solisten, Musiker oder in Chören weitergeben, bietet die Liebenzeller Gemeinschaft Angelbachtal in unterschiedlichen Räumlichkeiten kulturelle Events an. In Zusammenarbeit mit Adonia konnten in der Sonnenberghalle schon mehrere biblische Musicals aufgeführt werden. Adonia organisiert in ganz Deutschland Musicalcamps für Kinder und Jugendliche, die ein professionelles Konzertprogramm auf die Beine stellen. Bunte, lebendige Musicals für Jung und Alt. Die Mitmach-Musik-Familienshow mit Daniel Kallauch und dem Spaßvogel Willibald füllt immer wieder die Hallen. Mit unterschiedlichen Programmen, z.B. dem Adventskonzert „Du lieber Himmel“ spricht Kallauch vor allem Kinder von 5-10 Jahren an, doch auch die Erwachsenen kommen voll auf ihre Kosten.

 

MUSICAL-KONZERT "JOSEF"

Ein voller Erfolg

 

Teenstournee von Adonia mit über 70 Mitwirkenden

Das Licht geht aus und die Live-Band legt los. Im selben Augenblick laufen 70 Teens durch den Mittelgang des Konzertsaals, angetrieben vom Applaus des Publikums. Die kommenden 90 Minuten fliegen nur so dahin. Abwechslungsreiche Songs, humorvolle Überraschungsmomente und eine alte biblische Story, die aktueller denn je rüberkommt: Das scheint das Rezept der Teens-Chöre zu sein. Die jungen Mitwirkenden begeistern durch ihre Frische, aber auch durch ihr unglaubliches Talent. In kürzester Zeit haben sie das Programm gemeinsam im Musicalcamp einstudiert, das sie vorher zuhause mit der CD geübt haben.

Josef - Von seinen eifersüchtigen Brüdern beinahe umgebracht. Als Sklave nach Ägypten verkauft. Später unschuldig im Gefängnis. Hat Gott ihn verlassen? Doch Josefs Geschichte ist noch nicht zu Ende. Wie aus dem Nichts wird er zum zweithöchsten Mann des Landes. Weise, erfolgreich und mächtig. Doch der Schmerz bleibt: Der Verlust seiner Heimat, der Hass seiner Familie. Ist Versöhnung möglich?

 

MUSICAL-PRODUKTION „Josef“ mit dem Adonia-Chor

Am Freitag, dem 21.04.2017 in der Sonnenberghalle in Angelbachtal

2017 werden über 2.000 Jugendliche in 37 Adonia-Projektchören das Musical „Josef“ deutschlandweit 148 Mal aufführen. In den Osterferien tritt der 70-köpfige Chor und seine Band in Angelbachtal auf. Veranstalter sind die Jugendorganisation Adonia e.V. und die Liebenzeller Gemeinschaft Angelbachtal. Der Eintritt ist frei, eine freiwillige Spende zur Kostendeckung ist erbeten. Die Spenden gehen dabei vollständig an Adonia.

Den Termin dürfen Sie sich bereits gern vormerken.

Weitere Infos unter www.adonia.de

adoniajosef

 

2016AndreasVolzQUER

„Du bist mein Halt“ - Andreas Volz präsentierte seine neue CD in der Liebenzeller Gemeinschaft Angelbachtal 

Angelbachtal. (abc) Mit „Du bist mein Halt“ hat der christliche Singer-Songwriter Andreas Volz am vergangenen Samstag sein inzwischen fünftes Soloalbum bei der Liebenzeller Gemeinschaft (Zur Dorfmitte 4) vorgestellt. Bevor es aber so weit war, begrüßte Stephanie Brecht die erfreulich vielen Zuhörer im Gemeinschaftshaus und entlockte dem Stargast des Abends einige Informationen über seine Person. In Papua-Neuguinea geboren, hat sich Andreas Volz schon in frühester Jugend ganz und gar der Musik verschrieben. „Ich denke und träume manchmal sogar in Musik“, gestand er dem Publikum freimütig und ergänzte, dass er damit seinen ganz persönlichen Glauben an Gott ausdrücke. Dementsprechend enthalte seine jüngste CD „Du bist mein Halt“ fast ausschließlich Eigenkompositionen, welche er zusammen mit zwei befreundeten Musikern anschließend allesamt vorstellte.

Angefangen beim namensgebenden Titellied über „Wonach mein Herz sich sehnt“, „Gemeinsam“, „Ein Gott, der heilt“, „Bei dir ist Leben“, „Dein Haus“, „Ich bin bei dir“, „Herr der Herrn“, „Mit dem Herzen sehen wir gut“, „Heb den Blick“, „Deine Hand ist über mir“, „Bleib an ihm“ und „Der Herr segne dich“ bis hin zum abschließenden „Getrost“ bekamen die Anwesenden das gesamte musikalische Spektrum von Andreas Volz zu hören. Als Zugaben spielte er dann unter anderem nochmals „Du bist mein Halt“ und „Ich bin bei dir“ und begeisterte damit das ohnehin schon vollauf zufriedene Publikum nur noch mehr. Weitere Informationen zum Künstler sowie weitere Konzerttermine sind auf der Internetseite www.andreas-volz.de zu finden.

 2016-6-Volzkonzert2

 

 

Bekannte Personen der Bibel auf der Bühne

MUSICAL-PRODUKTION „PETRUS – DER JÜNGER“ VON ADONIA-AKTEUREN LEBENDIG DARGESTELLT – GELUNGENES FINALE IN DER HECKER-GEMEINDE

Mit ihrer neuesten Musical-Produktion „Petrus – Der Jünger“ gastierte die christliche Jugendorganisation Adonia aus Karlsruhe (www.adonia.de) am Samstagabend zum wiederholten Male in der Sonnenberghalle.

Wie schon in den Vorjahren waren dorthin hunderte Familien aus der Heckergemeinde nebst näherer Umgebung gekommen, die zunächst von Laura Kratz – stellvertretend für die veranstaltende Liebenzeller Gemeinschaft – begrüßt wurden. Dann richtete auch Bürgermeister Frank Werner einige Worte an die Anwesenden und beschrieb dabei die wohl bekannteste Bibelstelle rund um den Jünger Petrus, sprich die dreifache Verleugnung Jesu. „Ich bin gespannt“, so das Gemeindeoberhaupt, „ob wir das später auch sehen werden.“

ROUTINIERTER LEITER

In der Tat wurden er und das Publikum von den rund 70 zwölf- bis 19-jährigen Akteuren letztendlich nicht enttäuscht. Binnen einer Woche hatten sie während eines Musical-Camps im Begegnungszentrum Brunnenhof (Hardthausen) das eineinhalbstündige Musical einstudiert und dieses dann zunächst in Lustadt/Pfalz, Karlsruhe-Hohenwettersbach und Mühlacker aufgeführt. Zum großen Finale kam man dann in die Heckergemeinde und erntete letztendlich jede Menge Applaus.

Kein Wunder – hatte doch der routinierte Musiker und Leiter von Adonia Deutschland, Markus Heusser, mit „Petrus – Der Jünger“ einmal mehr ein attraktives Musical komponiert. Ergänzt um von Markus Hottiger geschriebene und Larissa Leuschner bearbeitete Texte, zeichnet es den Lebens- und Glaubensweg einer der laut Libretto „bekanntesten Persönlichkeiten der Bibel“ nach. Er habe demnach nicht nur zu den

engsten Freuden Jesu gehört und dessen Wunder miterlebt, sondern später dessen Werk als Apostel und Gemeindeleiter fortgeführt.

Die Handlung beginnt am See Genezareth, wo Petrus zunächst als Berufsfischer arbeitet. Dort lernt er Jesus kennen und zieht mir ihm fortan als Jünger durchs Land. „Petrus – Der Jünger“ zeichnet beider Weg anhand von Spielszenen und Liedern nach, die jeweils von einem Chor mit Band-Begleitung sowie teilweise auch Solisten dargeboten wurden.

PUBLIKUM WAR BEGEISTERT

Am Ende des rund zweistündigen Spektakels wurde kräftig applaudiert und auch der Hauptleiter des Musicalcamps, Jonathan Schroth, zeigte sich begeistert von der Leistung der Akteure.

JEDE MENGE LOB

„Es war mir eine Ehre, mit euch unterwegs zu sein“, bekannte er am Ende der viertägigen Konzertreihe und bekam von den Camp-Teilnehmern für dessen erste Hauptleitung ebenfalls jede Menge Lob ab. Danach warb er noch sowohl für die Teilnahme an weiteren Musicalcamps und wies auf das Mega-Konzert anlässlich des 15-jährigen Adonia-Jubiläums am Samstag, 11. Juni, in Heilbronn hin.

RNZ, Sinsheimer Nachrichten, 4. April 2016, Alexander Becker

Weitere Infos unter www.adonia.de